In der TA-Serie "Sportarten im Eichsfeld" steht heute Tennis im Mittelpunkt.

Der "weiße Sport" wird im Landkreis immer beliebter. Neben drei eigenständigen Tennisvereinen gibt es in insgesamt zehn Sportgemeinschaften bereits Abteilungen für diese Sportart. Heiligenstadt und Birkungen nehmen als einzige Eichsfelder aktiv am Ligaspielbetrieb teil. ...

Neben dem Heiligenstädter TV existieren im Eichsfeld noch der TV Gerterode und der TC Schönhagen als reine Tennisvereine. ...

Zudem haben im Eichsfeld unter anderem die Sportvereine in Gernrode, Kirchworbis, Küllstedt, Leinefelde, Worbis, Wüstheuterode und Birkungen Abteilungen für den Tennissport gegründet. ...

Ebenso aktiv sind die Tennisfreunde aus Gerterode, die im vergangenen Jahr das 25-jährige Bestehen ihres Vereins feierten. Zu diesem Anlass wurde zum ersten Mal der "Obereichsfeldcup" ausgetragen, zu dem Sportfreunde aus Gernrode, Kirchworbis, Leinefelde, Birkungen und Worbis nach Gerterode kamen. Ende der 80er Jahre nahmen die Gerteröder sogar aktiv am Punktspielbetrieb teil, damals als Spielgemeinschaft zusammen mit Medizin Worbis. Der Heiligenstädter ist mit 43 der mitgliederstärkste Tennisverein im Landkreis Eichsfeld. Es folgen Einheit Worbis mit 36 und Tennisverein Gerterode mit 33 Tennisfreunden. Insgesamt pflegen 242 Sportfreunde in zehn Vereinen das Spiel mit der kleinen gelben Filzkugel. Beträchtliche Reserven liegen in der Jugendarbeit. Führte man vor einem Jahrzehnt sogar Kreisjugendspiele in Gerterode und später in Worbis durch, so ist seitdem in dieser Beziehung Funkstille.

...

Quelle: TA, 26.02.2009

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok