1953 wurde auf Initiative von Hans Liefeith (Kreissekretär der FDJ) begonnen ein Jugendheim in Gerterode zu bauen. Das Jugendheim Gerterode gehört mit dem "Fritzer" aus Erfurt zu den ersten Jugendheimen des Bezirks Erfurt. 1954 wurde das Haus der Gerteröder Jugend feierlich übergeben.

Sofort reifen die nächsten Pläne. 1955 wird das Gebäde als Volksschule genutzt.

1956 wird der 1. Fernsehapparat der Gemeinde, welcher ein Geschenk der Regierung ist, im Jugendheim aufgestellt.

In einem Zeitungsartikel vom 20.10.1957 des Eichsfelder Heimatboten ist zu lesen:
"Bisher hatten die Jugendlichen von Gerterode wenig Gelegenheit, vor allem die langen Winterabende bei Spiel und Sport zu verbringen. Unser Arbeiter- und Bauernstaat stellte der Gemeinde umfangreiche Mittel zur Verfügung, damit dieses Jugendheim gebaut werden konnte. Die jungen Sportler von Gerterode, zum größten Teil alle Mitglieder der Freien Deutschen Jugend, erhalten hier mit die Voraussetzungen, durch theoretischen Unterricht für ihr sportliches Können."

 

(Bild: A. Neufing)

1958 entstehen im Dachgeschoß des Gebädes zwei Lehrerwohnungen. Die Räume werden weiter umgebaut, so dass sie als vierklassige Grundschule genutzt werden können.

Ab 01.09.1966 fahren die Schulkinder der 5. - 8. Klasse in die neu erbaute Schule nach Niederorschel. Am 01.09.1969 endet auch für die Grundschule die Zeit in Gerterode. Auch diese Kinder fahren nun nach Niederorschel, so dass 1969 nach 200 Jahren der Schulbetrieb in Gerterode endet.

 

 

Seit dem wurde das Gebäude zu verschiedenen Zwecken benutzt. Hier waren beispielsweise die Mütterberatung, die Post und die Volkssolidarität zu finden.
Anfang der 90er wird das Gebäude geschlossen, da das Haus nicht der Gemeinde gehört und somit keine Renovierungsarbeiten statt finden können.
Mitte/Ende der 90er sind die Besitzverhältnisse geklärt, so dass der Jugendclub (der zwischenzeitlich in einem kleinen Raum beim Saal eingerichtet wurde) wieder geöffnet werden kann.

 

(Bild: ???)

2006 wird das Gebäde komplett neu renoviert und im August 2007 neu eröffnet. Hier finden sich jetzt der neue Jugendclub, das Dorfgemeinschaftshaus und die Vereinsräume der Freiwilligen Feuerwehr Gerterode.

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok