Eine Schnapszahl durfte in diesem Jahr der Gerteröder Karnevalsverein (GKV) feiern. Seit 1953 existiert dieser und hat mit 66 Jahren noch lange nicht die Rente erreicht. Unter dem Motto "Vor 66 Jahren fing hier der Fasching an, seit 66 Jahren da haben wir Spaß daran!" haben die Gerteröder wieder närrische Tage verbracht.

Zum ersten Mal in der langen Tradition gab es zur 1. Sitzung kein Prinzenpaar! Zur 2. Sitzung hatte sich der Prinzenpaarfänger dann noch mal richtig ins Zeug gelegt und konnte  den Narren Prinzessin Sandy I. und Prinz Mario I. präsentieren! Wohnhaft in Vollenborn, haben Sie in Gerterode das alte Gut zum Leben erweckt!

 

In die Bütt trat dieses Jahr auch der Herr Vikar. Auf eine sympathische Art hat er die Narren zum Lachen gebracht und aus seinem täglichen Leben in und um Gerterode erzählt. Vom Chor, über die Schlafmütze-Runden bei den Senioren bis zu Tupperdosen-Verpflegung und der Bitte ihn doch nach Predigten zu Löchern wie einen Schweizer Käse hat er den Gerterödern seine Sichtweise dargelegt und wurde mit tosendem Applaus und Standing Ovations gefeiert. Vor allem der Satz "Mich kriegen hier keine 10 Pferde mehr weg" hat den Gerterödern imponiert.

Da ließen sich die Schmandlecker natürlich nicht lumpen. Kommt der Vikar zum Karneval, kommt der Karneval auch zum Vikar.

Spontan wurde beschlossen am Rosenmontag um 11:11 Uhr einen Gottesdienst abzuhalten, bei dem auch geschunkelt und Gereimtes vorgetragen wurde. 

 

Bilder: Armin Schäfer

Eine großartige spontane Idee, der auch einige Narren gefolgt sind.

Damit wurde wieder einmal der Zusammenhalt und das Miteinander, was diesen Ort prägt, bewiesen.

   

Suche  

   
   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok